EU-Verordnung für die Angabe von Allergenen auf Lebensmitteletiketten

Etikettierung für Lebensmittelallergene

Ab dem 13. Dezember 2014 müssen auf allen Lebensmitteletiketten innerhalb der EU Allegene gekennzeichnet werden, um der europäischen Verordnung 1169/2011 zu entsprechen. Das Ziel der Verordnung besteht darin, Verbrauchern mehr Klarheit bei Angaben zu Zutaten, Nährwert und Allergenen zu geben. Hersteller, Einzelhändler und Gastronomen müssen Allergene in Nahrungsmitteln in der Zutatenliste eindeutig kennzeichnen. 

Die NiceLabel Lösungen helfen Ihnen dabei, die Bestimmungen bei minimalem Konfigurations- und Wartungsaufwand einzuhalten.

Beispiele für Etiketten und Formulare herunterladen

Laden Sie NiceLabel PowerForms Desktop herunter, um die Beispiele zu öffnen

Richtlinie für die Kennzeichnung von Allergenen auf Lebensmitteletiketten

Einfache Konfiguration und Wartung

Im Rahmen der neuen Bestimmung müssen Sie Allergene eindeutig in der Zutatenliste kennzeichnen, nicht in einem separaten Textblock. Diese Anforderung erschwert die Codierung der Etiketten als Vorlage in Druckersprache. NiceLabel Designer Pro erleichtert die Einhaltung mithilfe von Rich-Text-Objekten.

NiceLabel generiert intelligente Etikettenvorlagen, die Ihnen die Speicherung von Produktdaten in einer Datenbank (und nicht in einem Etikettendesign) ermöglichen. Das bedeutet, dass Sie eine einzige Etikettenvorlage für alle Ihre Produkte nutzen können. Diese Methode vereinfacht das Etiketten-Design und die Verwaltung von Produktdaten.

  • Minimierung der Anzahl von Etikettenvariationen.
  • Einfache Verwaltung von Produktdaten.
  • Effizienteres Drucken.

Keine Änderungen an Ihren vorhandenen Daten 

NiceLabel verbindet sich mit Ihren vorhandenen Produktdaten. Es kann allergene Zutaten kennzeichnen, ohne dass Veränderung an Ihrer bestehenden Datenbank nötig sind. Wenn Sie eine Tabelle mit der Liste von Allergenen hinzufügen, formatiert NiceLabel die Zutatenliste automatisch.

  • Keine Änderungen an vorhandenen Produktdaten.
  • Eine universelle Vorlage für alle Produkte.
  • Ein einfaches Druckformular mit Datenbank und Etikettenvorschau.

Beispiele für Etiketten und Formulare herunterladen

Allergen-Etiketten drucken, ohne Daten zu ändern

Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern

Druckprozess für Lebensmitteletiketten optimieren

Etikettendruckprozesse modernisieren

Wenn die NiceLabel Lösungen auf einem Touchscreen-Gerät verwendet werden, können sie Ihren Druckprozess noch umfassender optimieren. Die vereinfachte visuelle Datenauswahl hilft ihnen dabei, Etiketten schneller und mit weniger Fehlern zu drucken.

  • Verzicht auf Tastatur und Maus, um Ausfallzeiten zu mindern.
  • Einfache Benutzeroberfläche, für die keine Schulungen erforderlich sind.
  • Universelle, symbolbasierte Benutzeroberfläche, die nicht übersetzt werden muss.

Erfahren Sie, wie Gate Gourmet seinen Etikettierungsprozess vereinfachen konnte.

Die EU-Richtlinie 1169/2011 auf einen Blick

Umfang der neuen Bestimmung

  • Obligatorische Nährwertangaben auf verarbeiteten Nahrungsmitteln;
  • Obligatorische Herkunftsangabe für nicht verarbeitetes Schweine-, Lamm-, Ziegen- und Geflügelfleisch;
  • Hervorhebung von Allergenen, z. B. Erdnüssen oder Milch, in der Zutatenliste;
  • Bessere Lesbarkeit, d. h. Mindest-Textgröße: Schrifthöhe muss mindestens 1,2 mm sein
  • Die Anforderungen in Bezug auf Informationen zu Allergenen gelten auch für nicht vorverpackte Nahrungsmittel, darunter solche, die in Restaurants und Cafés verkauft werden.

Die 14 Substanzen und Produkte, die Allergien oder Intoleranzen hervorrufen können

  • Getreideprodukte, die Gluten enthalten
  • Sellerie 
  • Krustentiere
  • Eier
  • Fisch
  • Nüsse 
  • Lupine
  • Milch
  • Weichtiere
  • Senf
  • Erdnüsse
  • Soja
  • Sesamsaat
  • Schwefeldioxid und Sulfite